Martins FilmemacherblogDies ist mein Filmemacherblog für Kurzfilminteressierten, Amateurfilmer, Hobbyfilmer, Freizeitfilmer oder die es werden wollen. In diesem Film Blog findest Du u.a. meine Serie "Filmen für Anfänger" (Wie lerne ich filmen?) und viele weitere Beiträge zum Thema Filmhardware (Welche Videokamera soll ich kaufen?), Filmbearbeitung (Was ist das ideale Videobarbeitungsprogramm für mich?), Filmtechnik, Filmfestivals, Beiträge über Kurzfilme und Kinofilme und weitere allgemeine Themen, auch zum Thema Internet und Suchmaschinen allgemein.

Was Du nirgendwo auf meinem Filmemacherblog findest: irgendwelche lustigen Filmchen, wie sie unter der Angabe "Amateurfilm" des öfteren im Fernsehen zu sehen sind, denn das hat mit Amateurfilm rein gar nichts zu tun. Ebenfalls falsch am Platz bist Du, wenn Du unter Amateurfilm irgendwelche hausgemachten Pornofilme erwartest, die mit Amateuren gedreht wurden. Auch das hat mit Amateurfilm rein gar nichts zu tun.

Was Du allerdings hier im Filmemacherblog erwarten darfst, das sind anspruchsvolle Filme und auch Beiträge zu anspruchsvollen Filmen, denn ich bin nicht nur Hobbyfilmer, sondern auch ein Filmfreak und schaue natürlich gerne Filme an, ob im Kino oder zuhause am großen Bildschirm, oder Kurzfilm oder Langfilm.

Ach ja, ich bin Mitglied in unserem lokalen Film- und Videoclub Landshut VHS. Wir sind Teil des BDFA (Bundesverband Deutscher Film-Autoren) und organisiert in der UNICA dem größten Amateur-Filmverband der Welt.

Goldmedaille

goldUnser letzter gemeinsamer Film "Stadtspektakel" (Autoren Martin Kochloefl und Jürgen Liebenstein) bekam beim Bundesfilmfestival REPORT in Köln eine GOLDMEDAILLE zugesprochen. Das ist die höchste Auszeichnung des BDFA für einen nicht-kommerziellen Film. Damit ist der Film auch automatisch zu den Filmfestspielen des BDFA eingeladen und wird Anfang Juni in St. Wolfgang laufen. "Stadtspektakel" ist ein 20 Minuten langer Kurzfilm über das "Stadtspektakel" im September 2010 in Landshut.

FILM: Forrest Gump

Forrest GumpWieder mal einen Klassiker auf BlueRay ausgeliehen, das Märchen vom Leben des Forrest Gump. Der Film hat damals zurecht die Oskars bekommen, vor allem Tom Hanks, der hier meiner Meinung nach seine beste Rolle gespielt hat. Die Qualität auf der BlueRay ist hervorragend, man merkt, dass offensichtlich der Film neu digitalisiert wurde. Was mich an diesem Film immer wieder begeistert, ist die Kameraführung. Kaum eine bedeutungslose Szene, alle Szenen sind bis ins Letzte durchgedacht, hier hat man sich wirklich überlegt, jede einzelne Szene wirkungsvoll umzusetzen. Den Film muss man sich einfach in englisch antun, deutsch geht mal da gar nicht, denn der von Tom Hanks für diesen Film angelernte Südstaaten Akzent ist grandios. Der Film erzählt wieder mal, wie in vielen anderen Filmen auch, eine Lebensgeschichte und das finde ich im Film auch grandios umgesetzt. Alles wirkt echt, nach wenigen Minuten ist man voll im Geschehen drin. Das hängt natürlich auch damit zusammen, dass alle Charaktere ausführlich eingeführt und vorgestellt werden. Szenen, die sich nach Jahren wiederholen (Forrest, Run, Run), machen die Geschichte des Aussenseiters noch glaubhafter. Natürlich liebt Hollywood und das weltweite Publikum Aussenseiter mit denen man sich identifizieren kann, aber das hier ist natürlich ein ganz besonderer Aussenseiter, der durch alle Situationen des Lebens geht. Nebenbei wird im Film natürlich auch Zeitgeschichte erzählt, alles wirkt dabei so glaubhaft, dass man nach dem Film glaubt, es wäre wirklich so alles passiert. Der Film steht, wie ich finde zurecht, auf Platz 31 der IMDB.

Wo gibt es kostenlose Domänen?

Du suchst kostenlose Domänennamen, die man sich leicht merken kann und von denen man auf Inhalte auf den eigenen Seiten weiterleiten kann? Dann bist Du bei TK auf jeden Fall richtig. Hier werden nicht domänen mit de.xx angeboten, wie bei TO TC usw., hier wird ein richtiger Domänenname mit der Endung TK angeboten. Eigentlich gehört diese TLD der von Neuseeland abhängigen Insel Tokelau. Allerdings hat die Registrierung dafür die Firma TONIC übernommen. Geld muss man nicht für die Registrierung zahlen, allerdings muss man auch Hits erzeugen, sonst wird die Domäne wieder gelöscht.

Hier gibt die übrigens beliebig vielen kostenlosen Domänen:

Funktioniert übrigens einwandfrei, jeder kann sich davon auch bei mir überzeugen:

Kochloefl

Cookiemovies

Reisefilm

Es gibt nur eine Einschränkung: Die Seite müssen auch Besuche aufweisen und zwar 25 in 90 Tagen.

FILM: Rio

RioWaren wieder mal im Kino, diesmal lief der neue 3D-Animationsfilm "Rio" von den Machern der "Ice Age" Filme. Eigentlich zum ersten Mal einen 3D Animationsfilm gesehen. Die Story ist nichts, was Einen vom Hocker reißen würde, sie ist aber vor allem kindergerecht, man kann also auch mit Kindern bedenkenlos ins Kino. Was mir sehr gut gefallen hat, waren die Sequenzen aus Rio, wo man richtig in allen Details die ganze Stadt sieht. Da merkt man richtig, was heute aus dem Computer problemlos möglich ist. Was mir überhaupt nicht gefallen hat, dass alle Songs ins Deutsche übersetzt waren. Die Originalsongs sind viel viel besser, das hätte man sich ruhig sparen können. Nun sind seitdem einige Monate vergangen und seitdem der Film auf Video erhältlich ist, ist er einer der Lieblingsfilme einer unserer Enkeltochter. Immer wenn sie bei uns ist, frägt sie: Opa, darf ich Rio anschauen? Das bestätigt meinen damaligen Eindruck vom Kino, dass der Film kindergerecht ist, und dass ihn Kinder auch wirklich mögen. Übrigens im Gegensatz zu Filmen wie "Rango" oder "Paul", die eigentlich Animationsfilme für Erwachsene sind.

TEST: Ellion X3-TR11

Im August 2010 kam der Media Player von Ellion Digital, der Ellion X3-TR11 auf den Markt. Was mir an diesem Player gefiel, waren zwei Punkte: Der Player hat ein LCD Display und kann von DVB-T aufnehmen. Der erste Punkt erwies sich als nicht besonders vorteilhaft, da das LCD Display viel zu klein ist. Der zweite Punkte hatte am Anfang Probleme, wenn man per Zeitschaltuhr aufnehmen wollte, da die Zeiten von EPG falsch waren. Direkte Aufnahme ist aber problemlos und funktioniert hervorragend und in der Qualität, die DVB-T eben bietet. Ich bereue den Kauf bis heute nicht, allerdings mussten die EPG Zeiten öfter getestet werden, um festzustellen, ob die neue Firmware den Fehler behoben hat, was zweimal beim Test eben nicht geklappt hat.

Aber es gibt noch vieles Gute über diesen Player zu berichten. Ich habe ihn ohne Platte, aber mit dem original WiFi Stick gekauft. Als Platte habe ich eine Samsung F3 2TB eingebaut, das war absolut problemlos zu erledigen. Der WiFi Stick funktioniert auch hervorragend, ist noch nie ausgefallen und auch zwei Räume entfernte Computer können auf den Inhalt der Platte zugreifen. Für Filmschauen auch problemlos. Möchte man allerdings Filme vom Computer über den Stick auf den Player spielen, dann geht das auch ohne jegliche Probleme, aber leider sehr langsam. Internet Empfang über den Stick funktioniert problemlos, YouTube Videos auch in HD laufen flüssig. Das Interface ist allerdings nicht so gut, wie bei anderen Playern. Man kann aber über RSS beliebige Videostreams vom Internet einbinden. Im Internet gibt es dazu genug Quellen, wo man erfährt, wie das funktioniert.

Der wichtigste Punkt allerdings bei einem Media Player ist aber, wie Inhalte wiedergegeben werden. Meine AVCHD Filme im Sony Format werden alle einwandfrei wiedergegeben, SD Filme werden auch in vielen Formaten (MPG, WMV, DivX, XVid usw.) problemlos wiedergegeben. Die Qualität ist von allen Formaten einwandfrei und es werden auch noch viele andere Formate in sehr guter Qualität wiedergegeben. DVDs und BlueRays können als ISO abgelegt werden und werden wiedergegeben. Man könnte aber auch ein Laufwerk per USB anschließen, das habe ich aber mangels externen Laufwerk noch nicht probiert.

Der Media Player läuft inzwischen seit fast einem Jahr ohne Probleme. Es gibt zwar inzwischen einen Nachfolger mit zwei Tuner, aber das ist für mich nicht so wichtig.

Hier gibt es den Player zu kaufen: