Akropolis in einer Minute

1 Minute, Minutenfilm

3. Preis beim Ostbayerischen Landeswettbewerb in Landshut

Weitermeldung und Teilnahme am Reisefilmfestival in Bremen

Einladung zu dem Bayerischen Festspielen in Falkenstein
Teilnahme am Deutschen Minutenwettbewerb

Auf unserem Rückflug von Kreta hatten wir fünf Stunden Aufenthalt in Athen. Diesen nutzten wir natürlich zum Besuch der Akropolis. Die Kamera hatte ich natürlich dabei, aber auch ein Problem: die Steine bewegten sich nicht, Film ist aber nun mal Bewegung. Also versuchte ich Bewegung hineinzubringen. So entstand eine 360 Grad Aufnahme, in mehreren Versuchen drehte ich mich dabei um die eigene Achse. Die Aufnahme mit mehrmaliger Drehung habe ich dann auf eine Einzige reduziert und auf die doppelte Länge gestreckt, damit die Bewegung nicht zu schnell wird. Altertum und Moderne wollte ich auch zusammenbringen, was wäre also besser geeignet, als computergenerierte Effekte, wo sich einzelne Aufnahme reinfliegen, auseinandergeschnitten werden, bzw. zum Schluß zerbröckeln. Da sich aber solche Effekte sehr schnell abnutzen, habe ich das auf nur eine Minute beschränkt und damit auch einen Minutenfilm für den Sonderwettbewerb des BDFA gehabt.

{phocagallery view=category|categoryid=57|limitstart=0|limitcount=4|imagebgcolor=#FFFFFF|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|displaydescription=0|displaybuttons=0|detail=5}

Follow Me on Pinterest