Stimmensammlung

stimmensammlung_1

Diesen Film kann man schwer beschreiben. Die Idee kam mir aus dem eigentlichen Konflikt heraus. Da wurde im Frühjahr munter darüber diskutiert, ob man die Laufzeiten für Atomkraftwerke wieder reduzieren oder aussetzen soll, obwohl erst vor einem Jahr von der Regierung in Deutschland durchgesetzt. Da habe ich nach alten Reden und Interviews gesucht und sie mit den aktuellen aus dem Frühjahr 2011 verglichen. Und was kam heraus: totale Gegensätze, alles was vorher bejaht wurde, wurde auf einmal negiert. Damit war die Idee geboren, diese Reden gegenüberzustellen und sie filmisch aufzubereiten. Im Juni war ich dann zweimal für Filmaufnahmen unterwegs, einmal bei der Kirche St. Wolfgang hinter Essenbach, dort bietet sich auf ein guter Ausblick auf das AKW Isar I und II, insbesondere der Kühlturm ist immer wieder imposant. Eine Woche später war ich dann mit Kamera und Rad zum AKW selber unterwegs. Auch hier boten sich interessante Ausblicke. Die restlichen Aufnahmen entstanden schließlich vom Klausenberg. Dann ruhte das Thema bis in den Dezember hinein, da ich zwar das komplette Konzept fertig hatte, aber noch kein Musikstück fand, das die Worte und Bilder noch verstärken könnte. Dann habe ich einen Film gesehen und im Prolog des Films fiel mir die Musikkomposition auf: natürlich hinlänglich bekannt (Richard Wagner´s Vorspiel zu seiner Oper Tristan und Isolde). Da war mir sofort klar, das war es. Der Rest war nur Arbeit, um alles in einem Film zu verarbeiten. Entstanden ist daraus sicher ein ungewöhnlicher und sehr eigensinniger Film, der nicht jeden ansprechen wird.

 

Follow Me on Pinterest