1976 - Zum ersten Mal mit Auto ohne Eltern

Unterwegs mit Auto und Zelt.

Kaum ein halbes Jahr hatte meine Mutter einen Autobianchi und schon wollte er in seine Heimat. Da sagte ich nicht nein. Zu dritt fuhren wir einfach eines Abends los und waren am nächsten Tag in Monte Carlo, Nizza und Cannes. Wildes Campen in St. Tropez, bis und die Polizei vertrieb. In bester Erinnerung blieben nur zwei Ereignisse: Am ersten Tag verletzte ich mir beide Daumen: den linken habe ich in eine Glasscherbe reingebracht, als im Schlafsack über eine abfallende Wiese rollte, den rechten vergaß ich im Türspalt, als jemand unbedingt die Autotür zumachen wollte. Einmal suchten wir uns einen schlechten Parkplatz zum Übernachten aus und wachten am nächsten Tag mitten auf dem Parkplatz einer großen Fabrik in Marseille auf. Auf der Rückfahrt ging uns beim Genfer See der Anlasser kaputt, fortan mußte nach jedem Halt immer angeschoben werden.