Laßt die Blumen...

6 Minuten, Experimentalfilm

Niederbayerischer Filmwettbewerb Landshut 1985: 1.Preis
Bayerische Amateurfilmfestspiele Ansbach 1985: Sonderpreis Experimentalfilm
Bundeswettbewerb Video Mettmann 1985: Silbermedaille und Sonderpreis, Weitermeldung zur DAFF
Deutsche Amateurfilmfestspiele Gütersloh 1985: Teilnahme
Teilnahme bei internationalen Wettbewerben: Im Zeichen der Zeit, Danubiale, Videofest Budapest

Ich hatte mir ein Titelstanzgerät gekauft, mit dem man mit einer s/w Kamera einen Titel aufnahm und dieser in sechs verschiedenen Farben in ein laufendes Bild eingestanzt werden konnte. Nahm man mit dieser s/w jedoch das laufende Bild auf und bewegte die Kamera geringfügig, so entstand ein Effekt, der Dinge im Film zum brennen brachte. Die Dinge in meinm Film waren Blumen, die ich im Garten, bzw. in der näheren Umgebung aufnahm. Der Inhalt, bzw. Aussage meines Filmes ist schnell erzählt: Kümmert sich der Mensch nicht um seine Umwelt, so beginnt sie zu brennen, verdörrt und geht kaputt. Das kann man symbolisch natürlich auf auf seine Mitmenschen übertragen.

{phocagallery view=category|categoryid=40|limitstart=0|limitcount=2|imagebgcolor=#FFFFFF|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|displaydescription=0|displaydescription=0|detail=5}